Newsletter Nr. 129 - 08.09.2013

Hier informieren wir Sie über aktuelle Informationen rund um den Wassersport





Thema:

"Sicherheit für Sportbootfahrer" bei den
Wassersportfreunden Neptun e. V. Aschaffenburg






"Sicherheit für Sportbootfahrer":
Aktionstag zum fünften mal bei den
Wassersportfreunden Neptun e. V. Aschaffenburg




Eine Zusammenarbeit der Wassersportfreunde Neptun e.V. Aschaffenburg,  der Bayerischen Wasserschutzpolizei, der Aschaffenburger Feuerwehr, dem Bayerischen Roten Kreuz, der Wasserwacht und des Bayerischen Motoryachtverbandes e. V.



Einer der heißesten Tage des ohnehin mit viel Sonnenschein verwöhnten Sommers 2013 suchten sich die Wassersportfreunde Neptun e.V. heraus um die Aktion "Sicherheit für Spotbootfahrer" bereits zum 5. mal durchzuführen.
Am 27. Juli, obwohl sich das Thermometer nahe der 40° C-Marke im Schatten bewegte, nahmen über 40 Bootssportler das Angebot von Wasserschutzpolizei, Wasserwacht, und in diesem Jahr auch von der Aschaffenburger Feuerwehr wahr, sich über eine Vielzahl von für den Bootssport relevanten Sicherheitsthemen informieren zu lassen.

Thematischer  Schwerpunkt war dabei in diesem Jahr die Verhütung von Bränden und Explosionen an Bord von Sportbooten. Für den Fall, dass doch einmal etwas in dieser Richtung schief laufen sollte, wurden die Einleitung der richtigen Brandbekämpfungsmaßnahmen und die Erstversorgung von Brandverletzungen eingehend erläutert. Dazu referierten in gekonnter Weise Florian Gehrig, Brandmeister bei der Aschaffenburger Feuerwehr und Martin Gutermann, Rettungssanitäter beim Bayer. Roten Kreuz.

Das Team der Wasserschutzpolizei Aschaffenburg bot, zu diesem Schwerpunktthema passend, die Messung der Gasfreiheit auf Sportbooten an.
Zudem wurde wie jedes Jahr die Aktion "Aufgeklart" durchgeführt und mehrere Außenbordmotoren und Bootszubehör graviert. Dass die Diebstahlsprävention nach wie vor aktuell ist, zeigte sich just unmittelbar vor Beginn der Veranstaltung, als ein unbekannter Mann offenbar mehrere Steganlagen im Floßhafen ausspähte und speziell Boote mit Außenbordern fotografierte.

Teil der Aktion "Sicherheit für Sportbootfahrer" ist auch die Sicherheit auf den Steganlagen selbst. Hier konnte der Leiter der Aschaffenburger WSP, Thomas Daniel,  den Wassersportfreunden wiederum einen hervorragenden Sicherheitszustand ihrer Anlage bescheinigen.

Der Vorsitzende, Herr Oskar Häcker und seine Frau Isolde, sowie zahlreiche Steganlieger sorgten mit selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und Getränken mit ganz viel Eis für einen gelungenen Rahmen.

Der Erlös des Verkaufs ging an die Wasserwacht Aschaffenburg, welche an diesem Tag eine Vertiefung von Erste-Hilfe-Kenntnissen anbot und für Zwischenfälle zu Verfügung stand.

Hitzebedingte Schäden waren an diesem Tag allerdings nicht zu vermelden, wahrscheinlich auch deswegen, weil es nicht wenige Teilnehmer vorzogen, den Tag nicht auf den Booten, sondern im etwas kühleren Nass neben den Booten zu verbringen.


Bericht: Wassersportfreunde Neptun e.V.





Der Bayerische Motoryachtverband dankt den Veranstaltern für die  wiederholte Durchführung der Aktion "Sicherheit für Sportbootfahrer" sowie der Aschaffenburger Feuerwehr, dem Bayer. Roten Kreuz, der Wasserwacht, sowie der Wasserschutzpolizei Aschaffenburg für die tatkräftige Unterstützung der Veranstaltung.


Dieses Engagement ist wichtig für die Vereine und deren Mitglieder, wir bitten alle Vereine sich an dieser Aktion zu beteiligen und diese in Ihren Vereinen durchzuführen.


Andrea Saffer

1. Vizepräsidentin BMYV e.V.






Sie erhalten diesen Newsletter an die eMail-Adresse: [~Email~],
weil Sie im Verteiler des BMYV eingetragen sind.

Wir freuen uns sehr, Sie über Aktuelles aus dem Wassersport informieren zu dürfen.
Sollten Sie unseren kostenlosen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich jederzeit
hier
abmelden.

Bei Problemen wenden Sie sich bitte an webmaster@bmyv.de




Impressum
Der BMYV bemüht sich im Rahmen des Möglichen,
in diesem Newsletter richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen.

Der BMYV übernimmt jedoch keine Haftung
oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit
der in diesem Newsletter bereitgestellten Informationen.


Bayerischer Motoryachtverband e.V
Bierbrauerweg 32
63071  Offenbach

Präsident: 
Klaus-Michael Weber

Vereinsregister-Nr.: VR 13 251
Gerichtsstand:  Amtsgericht München

Noch ein wichtiger Hinweis:
Das Landgericht Hamburg hat mit dem Urteil vom 12.05.98
entschieden, daß man durch die Ausbringung eines Links
die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat.
Dies kann man laut Landgericht nur dadurch verhindern,
daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Also: Für alle Links dieses Webangebots und seiner Unterseiten gilt:
"Wir haben keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte
der gelinkten Seiten. Deshalb distanzieren wir uns
hiermit ausdrücklich von allen Inhalten
aller gelinkter (Text, Banner...) Seiten."