Newsletter Nr. 79 - 18.09.2011

Hier informieren wir Sie über aktuelle Informationen rund um den Wassersport





Thema:

" Bootssportverein Vilshofen e. V.
investiert Zeit für die
Sicherheit seiner Mitglieder und Gäste"





" Bootssportverein Vilshofen e. V. investiert Zeit für die Sicherheit seiner Mitglieder und Gäste"

Der Bootssportverein Vilshofen e. V. hat unter der Leitung seines 1. Vorsitzenden, Herrn Fritz Röckl die Aktion " Sicherheit für Sportbootfahrer " in Verbindung mit dem Bayerischen Motoryachtverband e. V. am 03.September 2011 auf seinem Clubgelände durchgeführt.

Ziel in dieser zweiteiligen Aktion ist es, die Sicherheit der Mitglieder und Gäste zu verbessern. In dem diesjährigem ersten Teil, der in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Wasserschutzpolizei koordiniert war, stand die Unfallprävention an der gesamten Anlage, sowie die Sicherheit auf der Steganlage und den Booten im Mittelpunkt.

Im Bereich der Diebstahlprävention wurden den Anwesenden viele wichtige Informationen gegeben und mit einer Gravuraktion auf den Booten abgerundet.

Selbstverständlich konnte die Fragen aller anwesenden zu diesen Themen vor Ort erörtert und beantwortet werden.


Von rechts Wasserschutzpolizeigruppe Passau Herr Diewald,
1. Vorsitzender BSV Röckl
Wasserschutzpolizeigruppe Passau Herr Lemberger,
2. Vorsitzender BSV Herr Haas
Wasserschutzpolizei Zentralstelle Bayern Herr Wagner

Der zweite geplante Teil, der in Verbindung mit der Wasserwacht im nächsten Jahr stattfinden soll, werden praktische und theoretische Inhalte in Bezug auf Lebensrettungs- u. lebenserhaltender Maßnahmen, die Rettung von Ertrinkenden, den Umgang mit einem Defibrillator näher gebracht.







Einweisung in die " Aktion Sicherheit für Sportbootfahrer "



Pressetext der PNP







Sicherheitsausrüstung auf Sportboote in Theorie und Praxis








Diebstahlprävention mit Gravuraktion der Bayerischen Wasserschutzpolizei





Gruppenfoto der Teilnehmer des Bootsportverein Vilshofen e. V.

Quelle der Bilder: BSV-Vilshofen

Der Bayerische Motoryachtverband e. V. dankt dem BSV-Vilshofen e. V. mit seinem 1. Vorsitzenden, Herrn Fritz Röckl zur Teilnahme an der Aktion "Sicherheit für Sportbootfahrer".

Nunmehr haben bereits über zehn dieser Veranstaltungen bei unseren Mitgliedsvereinen stattgefunden. Sicherlich zum einen erfreulich, jedoch auch nicht ganz zufriedenstellend.

Betrachtet wir uns die Gesamtanzahl der Mitgliedsvereine, so ist noch erhebliches Potential zu Veranstaltungen dieser Art bei den Vereinen gegeben.

Zur Sicherheit Ihrer Mitglieder und Gäste, zur Sicherstellung der "Ersten Hilfe" im Fall des Falles, sowie auch zur Unfall- u. Diebstahlprävention sollten die Vereine, die bisher in diesem Thema noch nicht aktiv waren, sich mit dieser Aktion beschäftigen.

Infos finden Sie unter " www.bmyv.de " - Button " Sicherheit für Sportbootfahrer ".

Es geht um Ihre Sicherheit und letztendlich auch um die Darstellung des Wassersports in der Öffentlichkeit. Ihr Club kann bei einer Teilnahme nur hinzugewinnen.

Vielen Dank für Ihr Interesse und immer eine "Handbreit Wasser unterm Kiel".

Ihr Bayerischer Motoryachtverband e. V.

1. Vizepräsident u. Pressereferat

Kurt Ellerbeck





Sie erhalten diesen Newsletter an die eMail-Adresse: [~Email~],
weil Sie im Verteiler des BMYV eingetragen sind.

Wir freuen uns sehr, Sie über Aktuelles aus dem Wassersport informieren zu dürfen.
Sollten Sie unseren kostenlosen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich jederzeit
hier
abmelden.

Bei Problemen wenden Sie sich bitte an webmaster@bmyv.de




Impressum
Der BMYV bemüht sich im Rahmen des Möglichen,
in diesem Newsletter richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen.

Der BMYV übernimmt jedoch keine Haftung
oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit
der in diesem Newsletter bereitgestellten Informationen.


Bayerischer Motoryachtverband e.V
Bierbrauerweg 32
63071  Offenbach

Präsident: 
Klaus-Michael Weber

Vereinsregister-Nr.: VR 13 251
Gerichtsstand:  Amtsgericht München

Noch ein wichtiger Hinweis:
Das Landgericht Hamburg hat mit dem Urteil vom 12.05.98
entschieden, daß man durch die Ausbringung eines Links
die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat.
Dies kann man laut Landgericht nur dadurch verhindern,
daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Also: Für alle Links dieses Webangebots und seiner Unterseiten gilt:
"Wir haben keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte
der gelinkten Seiten. Deshalb distanzieren wir uns
hiermit ausdrücklich von allen Inhalten
aller gelinkter (Text, Banner...) Seiten."