Pressemitteilung

Europameisterschaften am 24. - 26. Juni 2000 in Pesciera am Gardasee

DMYV-Jugend-Nationalmannschaft
hat Feuertaufe mit Bravour bei der EM 24. - 26. Juni in Italien bestanden!

Folgend wurden diese Plätze erreicht:

M = Bootsslalom P = Parallelslalom S = Supergesamtwertung
Klasse M P S
1
1
Pasqual Marin
Frederic Reizel
BW
BY
1
2
1
2
1
2
2
2
Marco Gerach
Marco Steinmann
RLP
NRW
2
1
1
3
1
2
3
3
Marcel Drescher
Tobias Kaiser
Berlin
NRW
3
1
2
3
3
2
4
4
Vanessa Marin
Julian Weyers
BW
NRW
5
3
6
1
6
2
5
5
Sven Petersen
Sonja Pawlowski
NS
NRW
1
5
4
6
3
5

Dieses Ergebnis bedeutet, wir haben in der Einzelwertung:

9      Europameister
8      Vize-Europameister
6      3.te Plätze

In der Mannschaftswertung wurden wir mit 5513 Punkten

Europameister

vor Rußland mit 3505 Punkten und Tschechien mit 2113 Punkten

Dieser Erfolg kann eindeutiger nicht sein. Die Qualifikationsläufe in Wesel haben zu diesem Erfolg wesentlich beigetragen.
Für die teilnehmenden Bundesländer ergibt sich folgendes Bild:

NRW 3 x 1. 3 x 2. 3 x 3.
BW 3 x 1.
RLP 2 x 1. 1 x 2.
NS 1 x 1. 1 x 3.
BY 3 x 2.
B 1 x 2. 2 x 3.

Nach einigen anfänglichen Irritationen mit der Regattaleitung lief das Programm dann schließlich U I M - gemäß ab.
Großes Lob den gastgebenden
Italienern!
Sie haben in Pesciera del Garda im Stadthafen ein mobiles Regattabüro der Federazione Italiana Motonautica mit allem Drum und Dran aufgebaut.
Eine komplette Steganlage, einen Startponton innerhalb 2 Tagen aufgebaut. Die Anlage wurde am Sonntagabend wieder komplett abgebaut.
Die ganzen Tage über gab es für Alle (Teilnehmer und Schlachtenbummler) kostenlos Getränke, (Limo, Mineralwasser und Bier) und köstliche Panini. Zum Vergleich: in der Gaststätte gegenüber kosteten
2 Kaffee und 2 Pannini DM 17.-
Für unsere Piloten gab es jeden Mittag ein Gratis-Buffet.
Am Samstag-Abend eine Disco-Veranstaltung.
Vor der Siegerehrung noch mal ein großes Buffet für alle.

Angelo Vassena, Präsident vom Organisationscomitee der EM und Carlo Revelant, Präsident vom Yacht Club Garda waren unermüdlich im Einsatz.
In der Nacht zum Samstag hat ein starker Sturm den kompletten Startponton und das Bojenfeld auf die Klippen geworfen (2 Motorboote sind ebenfalls gestrandet).
Auch dieses Problem wurde mit südländischer Gelassenheit rechtzeitig gelöst. Nochmals herzlichen Dank an dieser Stelle.
Unser Bundesjugendleiter Helmut Köhler hat dies in seiner Dankesrede (kpl. in italienischer Sprache) besonders hervorgehoben und wurde mit einem Bruderkuss vom Präsidenten belohnt.
Angelo Vassena und Carlo Revelant erhielten jeweils einen Zinnteller des Präsidenten des DMYV Winfried Röcker, einen Ständer des DMYV und eine Verbandsflagge von Helmut Köhler überreicht.

Sehr großzügig wurde empfunden, daß alle unseren Reserve-Piloten mittrainieren und sogar einen regulären Lauf außer Konkurenz aber mit Wertung fahren durften.
Alle unsere Teilnehmer, auch die Reserve, erhielt zusätzlich eine Swatch-Uhr gespendet von Präsident Carlo Revelant.
Während der Veranstaltung gab es ein Treffen der Riva-Boote, sowie ein BMW-Club Italia Z 8 -Treffen.
Ein Platzkonzert einer dänischen Militärkapelle soll nicht unerwähnt bleiben.

Am Samstag war eine große feierliche Eröffnungszeremonie, eine Militär-Abordnung hat unter Abspielen der Nationalhymne die italienische Flagge gehißt.
Der Bürgermeister von Pesciera, ein Abgeordneter aus Verona und Carlo Revelant hielten ein Grußwort und begrüßten im einzelnen:

Frau    Nadejada B. Pylaeva aus Rußland
Herrn   Angelo Vassena Seniorpresident UIM
Herrn   Leonid Kurkova Vors. Formula Future UIM aus Rußland
Herrn   Jiri Swoboda aus Tschechien
Herrn   Lhomme aus Frankreich
Herrn   Hanns Ekkehard Plöger Vize-Präsident vom DMYV  und
Herrn   Helmut Köhler Bundejugendleiter DMYV